Balzer Shirasu Spinner – Kunstköder für (Barsch, 12 g) Zander Hecht

Balzer Shirasu Spinner - Angel-Köder Kunstköder für Forelle, Barsch, Zander, Hecht (Barsch, 12 g) *
  • Kunstköder Shirasu Spinner - Top Angel-Köder zum Angeln auf Barsch, Forelle, Zander & Hecht!
  • Erstklassige Spinner mit Körpern und Spinnerblättern aus hochwertigem Messing. Schon beim langsamsten Zug fängt das Blatt an zu rotieren
  • Der hochwertige 3D Laser Druck auf den Spinnerblättern erzeugt fantastische Reflexe
  • Bei den Shirasu Spinnern verwendet Balzer die gleichen megascharfen Carbon- Stahl Drillinge wie bei Matze´s Zanderscheuchen

Letzte Aktualisierung am 7.01.2024 um 17:17 Uhr / * = (bezahlter Link) Affiliate Links / Bilder von Amazon Product Advertising API / Haftungsausschluss für Preise. Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. („Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.“) Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis)

Angeln mit Spinners:

Spinner gehören zu den Kunstködern, die Insekten imitieren und dadurch eine starke Reizwirkung auf Raubfische ausüben. Das wichtigste Merkmal eines Spinners ist sein rotierendes Spinnerblatt, das den Überlebenskampf einer ins Wasser gefallenen flatternden Motte oder eines Schmetterlings nachahmt. Diese Bewegungen erzeugen unter Wasser nicht nur hochfrequente Druckwellen, sondern auch Lichtreflexe. Zahlreiche Raubfischarten wie Hecht, Barsch, Zander und Rapfen nehmen diese Reize noch auf beachtliche Entfernung wahr.

  • Wie angelt man mit einem Balzer Shirasu Spinner – Kunstköder Spinner?
    Unter Wasser wird der Spinner meist mit gleichmäßiger Geschwindigkeit eingeholt. Improvisationen wie kleine Stopps oder gelegentliche Zupfer sind bei der Führung nicht notwendig und können den Lauf beeinträchtigen. Aufgrund ihrer Leichtigkeit gehören Spinner zu den Oberflächen- und Mittelwasserködern.
  • Die Einholgeschwindigkeit hängt vom Spinnerblatt ab. Breite Blätter stehen in einem großen Winkel zur Spinnerachse und verdrängen viel Wasser. Dadurch wird die Einholgeschwindigkeit des Spinners gebremst, aber gleichzeitig ermöglicht dies eine sehr kurze Anlaufzeit. Modelle mit breiten Rotoren beginnen in der Regel sofort zu rotieren, sobald sie ins Wasser tauchen. Spinner mit schmalen und langen Rotoren benötigen hingegen eine längere Anlaufzeit, können aber schneller geführt werden.

Welche Fische beißen auf Spinner?
– Spinner werden je nach Form des Spinnerblattes unter verschiedenen Strömungsbedingungen eingesetzt. Breite löffelförmige Blätter eignen sich für stehende oder langsam fließende Gewässer, während schmale Blätter am besten für schwunghafte und schnelle Führung in mittlerer bis starker Strömung geeignet sind.

Wie weit fliegen Spinner beim Auswurf?
– Die Blattform des Spinners beeinflusst nicht nur sein Spiel unter Wasser, sondern auch seine Flugeigenschaften. Je schmaler und schwerer das Spinnerblatt ist, desto weiter lässt sich der Spinner auswerfen. Damit sich der Haken nach dem Auswurf nicht verkeilt, sollte der Köder im Flug kurz vor dem Auftreffen aufs Wasser angebremst werden.